DPFollow.png DPMiss.png DPAlone.png

Zwei wunderschöne, gleiche, aber doch so unterschiedliche Städte. Hinter den scheinbar perfekten Fassaden von Ravenwood und Salem City verbergen sich dunkle Geheimnisse. Sind die weißen Gartenzäune und perfekten Vorgärten nur die Fassade eines dunklen Gefängnisses? In Ravenwood herrscht das harmonische Kleinstadtleben - jeder kennt jeden und in Salem City ist der Einfluss der unterschiedlichsten Menschen nicht zu leugnen, aber hinter all dem verbirgt sich eine unglaubliche Welt. All die Geschichten sind wahr: Vampire, Werwölfe, Magie und Zauberei sind nur einige Dinge, die dich erwarten. "Immortalis" verfolgt eigene Ziele und nimmt auf nichts und niemanden Rücksicht. Werde Teil dieser besonderen Welt und schreibe dein eigenes Schicksal...

Laìrra sucht ihre Schwester!Klicke auf das Bild um zum Gesuch zu gelangen!

Weitere Gesuche findet ihr hier!

Es ist Sommer im Jahre 2026

#1

And in the end, you were dead ....

in Fanfictions 28.01.2018 20:20
von Evelyn Hale | 3.164 Beiträge
avatar
Besonderheit Hat vor kurzem ihr Baby verloren
Anwesenheit Tagsüber immer mal zwischendurch mit dem Handy anwesend, abends richtig (Ausnahmen möglich)
Rasse Hybrid
Frei für Momentan voll ausgelastet
sexuelle Orientierung Bisexuell

Es begann als ein Tag wie jeder andere. Die Familie Hale stand auf um sich fertig zu machen, doch nicht um zur Arbeit zu gehen, zumindest nicht in dem Sinne wie man vielleicht dachte. Sie würden heute ins Lager ihres Rudels gehen, das erste Mal zusammen mit dem kleinen Jayden. Zu früh haben Liam und Evelyn ihn nicht mitgenommen, es wäre für ihn zu gefährlich gewesen, solange sich die neuen nicht unter Kontrolle hatten und auf keinen Fall sind sie mit ihrem kleinen Liebling irgendein Risiko eingegangen. Zuerst wurde das Frühstück vorbereitet und Liam ging hoch um Jayden zu wecken. Zu beiden Eltern hatte der kleine ein sehr enges Verhältnis, deshalb war es oft egal wer sich um ihn kümmerte, es sei denn er hatte wieder eine seiner Phasen in der er mehr an dem einen Elternteil klebte, als an dem anderen. Doch das fand Evelyn oft zu süß, was ihr kleiner ja auch war. Liam geheiratet zu haben bereute sie keine Sekunde, obwohl ihre Eltern ihn ihr mehr oder weniger aufgedrückt haben. Er war gut und einfach ein Mann wie aus dem Bilderbuch. Von ihm lernte sie zum Teil auch noch einige Sachen, wie man das Rudel richtig führte ohne, dass er jemals schlecht über sie reden würde und er verteidigte sie immer, wenn sie etwas noch nicht so gut konnte, weil sie manchmal zu impulsiv war, denn Liam hatte keine Vampirseite in sich.
Nach dem Frühstück räumten sie ab und machten sich fertig um dann ins Wolfslager zu fahren, denn sie wurden bereits sehnsüchtig erwartet, auch wenn ihr Beta das schon gut machte, mit dem Vertreten seiner beiden Alphas.

Als Liam dann sagte, er müsse kurz los, dachte sich Evy nichts dabei. Sie gab ihm einen Kuss und er versprach ihr schnell wieder da zu sein. Was er wohl vor hatte? Später hat sie von ihrem Beta erfahren, dass er sie mit etwas romantischem überraschen wollte ...
Sie kümmerte sich derweil um das Rudel und stellte ihnen Jayden vor. Sie reagierten natürlich mit Respekt, denn er war ihnen höher gestellt und das automatisch, als Sohn ihrer beiden Alphas. Etwas anderes erwartete sie von ihnen auch nicht, hätten sie anders reagiert, hätte es umgehend Konsequenzen für sie gehabt.

Doch dann ....

Ihr Beta suchte sie auf, mit einem Blick der ihr sagte, dass etwas nicht stimmte. Sofort lief sie zu ihm und fragte was los sei, er wollte nicht so recht mit der Sprache rausrücken. Aber nachdem sie drängte, tat er es schließlich und nahm sie an die Seite, damit Jayden es nicht mitbekam, um den sich gerade jemand anderes aus dem Rudel kümmerte. Es war als wird ihr der Boden unter den Füßen weggerissen, als sie erfuhr, dass Liam nicht wieder zurückkommen würde. Ein Vampir war ihm vor das Auto gelaufen und hatte ihn absichtlich gebremst. "Wo ist dieser Kerl?!" schrie sie fast und hatte Mühe sich im Zaun zu halten.

Sofort lief sie los um diesen Dreckskerl aufzusuchen und ihm die Kehle durchzubeißen. Nun würde er an dem Hybridenbiss sterben, qualvoll und konnte nicht einmal mehr sprechen.

Doch wie sollte ihr Leben nun weitergehen? Sie musste jetzt ihren Mann beerdigen und als sie seine Leiche sah, brach sie zusammen ...








nach oben springen

DP8.png

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vlador
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 6 Mitglieder, gestern 24 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 989 Themen und 22721 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Blair Dearing, Cat Morgan, Michael Scott, Narvik Jorgendsen, Nero Kanja, Tristan Queen

disconnected It's Your Dark Paradise Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen